Bundesimmobilien bima logo

Gewerbegrundstück Mecklenburgische Seenplatte

Angebotsnummer: ROVK.VK-143259/0010-01.GG

Kaufpreis Preis auf Anfrage
Grundfläche 172.000 m²
Adresse An der B 194
17153 Reuterstadt Stavenhagen, Demmin (Kreis)
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Fläche ca.172.000 m²
ErschließungErschlossen
Bebaubar nachBebauungsplan
BaugenehmigungNein
Kurzfristig bebaubarJa
Miet-/Pacht-/ KaufobjektKaufen
Verfügbar absofort

Lage

Die Reuterstadt Stavenhagen ist eine Kleinstadt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, die eine Vielfalt an Gewerbe- und Industrieansiedlungen aufweist.
Der nördlich von Stavenhagen gelegene Ortsteil Basepohl war bis 2004 durch zwei große Kasernen geprägt, wovon eine Kaserne bereits vollständig zum Industriegebiet entwickelt worden ist. In diesem Gebiet haben sich ein Bio-Mischfutterwerk, ein mittelständiges Metallbauunternehmen und Unternehmen für erneuerbare Energien angesiedelt. Die vorhandenen Gewerbeflächen der Stadt sind weitgehend ausgelastet. Namhafte Unternehmen sind in Stavenhagen nach 1990 ansässig geworden, u. a. Unilever (Pfanni GmbH), Netto-Zentrallager, Dachser und KP Logistik, EEW Energy from Waste.
Auch der zweite Kasernenbereich am Standort Basepohl ist zwischenzeitlich überwiegend einer zivilen Anschlussnutzung zugeführt worden bzw. befindet sich derzeitig in der Realisierungsphase. Lediglich ca. 17,2 ha von ehemals insgesamt 67,8 ha stehen für weitere Gewerbe- und Industrieansiedlungen noch zur Verfügung.

Objektbeschreibung

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beabsichtigt, das nachfolgend näher beschriebene Grundstück in 17153 Reuterstadt Stavenhagen OT Basepohl zu veräußern. Bei dem Angebot handelt es sich gegenwärtig nur um eine Vorankündigung. Die Veräußerung wird gegen Gebot erfolgen. Eine aktive Marktanbietung ist für 2020 vorgesehen. Bei konkretem Flächenbedarf zur Realisierung von Gewerbeansiedlungen besteht jedoch in enger Abstimmung mit der Stadt Stavenhagen die Möglichkeit, die Veräußerung von Teilflächen vorzuziehen und kurzfristig zu realisieren.
Bei dem Grundstück handelt es sich um ein ehemaliges Kasernengelände, das zuletzt vom Land Mecklenburg-Vorpommern als Flüchtlingsunterkunft genutzt bzw. vorgehalten wurde (Freigabe 01.04.2019).
Das hier angebotene ehemalige Unterkunfts- und Wirtschaftsareal mit einer Größe von ca. 17,2 ha ist mit Dienst-, Unterkunfts-, Ausbildungs- und Wirtschaftsgebäuden mit einer BGF von insgesamt ca. 48.000 m² bebaut.
Die Gebäude wurden Mitte der 70er-Jahre errichtet.
Nach 1990 wurden Modernisierungen und größere Instandsetzungen an den meisten Bauwerken vorgenommen. 1996 erfolgte der Neubau einer Sportanlage. Die moderne Sporthalle hat eine BGF von ca. 1.100 m².
Neben den eingeschossigen Werkstatt- und Lagergebäuden ist die Bebauung überwiegend durch mehrgeschossige Unterkunfts- und Dienstgebäude geprägt. Diese konzentriert sich überwiegend in dem Bereich südlich der Planstraße 4. Sofern eine mittelfristige Nachfrage an diesen Gebäuden nicht bestehen sollte, wird ein Rückbau dieser Bausubstanz in Erwägung gezogen. Damit ergäbe sich in diesem Bereich ein unbebautes Baufeld in Größe von ca. 4,5 ha.

Nutzungsperspektiven
Eine Überplanung mit dem Bebauungsplan Nr. 17 ist erfolgt. Das Grundstück ist als Gewerbe- und Industriegebiet mit einer GRZ 0,8 und BMZ 10,0 ausgewiesen.

Sonstiges

Verkehrstechnisch ist Stavenhagen über die Bundesstraßen B194 und B104 sowie von der Autobahn A20 in 35 km Entfernung und der Autobahn A19 in 40 km Entfernung gut zu erreichen.
Das Kasernenareal liegt ca. 5 km vom Stadtzentrum Stavenhagen entfernt. Die wichtigsten Infrastruktureinrichtungen sind in der Stadt Stavenhagen vorhanden.
Die ehemals militärisch genutzten Ver- und Entsorgungsanlagen des Kasernengeländes wurden zwischenzeitlich stillgelegt. Eine Nachnutzung ist nicht vorgesehen. Für die im östlichen Bereich des Baufeldes GI 1 gelegenen Flächen bestehen bereits jetzt Anschlussmöglichkeiten über die neu errichteten Erschließungsanlagen in der Planstraße 5. Die übrigen Flächen werden künftig über die Planstraße 4 erschlossen. Der Ausbau dieser Straße wird gegenwärtig von der Stadt Stavenhagen vorbereitet. Die Realisierung wird für 2020 angestrebt.
Der spätere Verkauf erfolgt bis auf die Elektroenergie- und Gasversorgung erschließungsbeitragsfrei, lediglich die Grundstücksanschlüsse und die innere Erschließung der Grundstücke sind vom Erwerber selbst zu finanzieren.

Karte

Ansprechpartner

Herr Klaus Neumann
Kopernikusstr. 1A
18057 Rostock
Tel.
0381 336265
Fax
0381 336114
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Herr Klaus Neumann
Kopernikusstr. 1A
18057 Rostock
Tel.
0381 336265
Fax
0381 336114